Das Ding mit der Kommunikation

Das Ding mit der Kommunikation

 

Das Ding mit der Kontaktaufnahme – in eigener Sache aus immer wieder aktuellen Gründen:

Kontakt zu mir herstellen sollte eigentlich ganz einfach sein. Ist ja eigentlich schnell erledigt, wenn man mal eben über die verschiedenen Apps wie Telegram, WhatsApp, Instagram Nachrichten oder Facebook Messenger eine Nachricht an mich senden kann. Im Grunde spricht auch nichts dagegen, wenn man plötzlich nette Menschen in seinem Leben als Dreadstylistin trifft, mit denen man sich auch weiterhin über gemeinsame Interessen oder beratende Themen austauscht. Im Gegenteil: ich finde es wirklich schön, wenn man im Austausch bleibt.

Aber?

Aber ich halte es absolut streng, wenn es um Termine geht!

Ja, da bin ich eben etwas spießig und meinetwegen auch intolerant, weil es auch seinen Grund hat, wieso ich Terminreservierungen ausschließlich per Mail und bestenfalls über das Kontaktformular ausmache.

Ich bin nicht nur Dreadstylistin! Ich bin ein Mensch mit Familie und drei Kindern, Freundschaften, Privatleben! Ich organisiere drei Schulkinder jeden Tag und obendrauf bin ich auch noch Ehefrau und Familienmanagerin. Ich habe unter anderem auch ein Kind mit Handicap und Pflegegrad! Ich habe in meinem Smartphone nicht nur social Media Messenger, sondern auch Kalender und E-Mails und Kontakte von Behörden, Schulen, Ärzten, Bekannten, Freunden und Kontakte meiner Kinder aus der Schule. Ich MUSS einfach alles etwas getrennt, übersichtlich und strukturiert halten, sonst endet es im Chaos und keiner weiß, wann ein nächster Termin stattfindet.

Das heißt: wenn man mir Terminanfragen per Messenger schickt, kann es sein, dass im nächsten Moment genau diese Anfrage leider völlig in den vielen Nachrichten untergeht – zumal ich nicht jeden „Business-Kontakt“ im Smartphone abspeichere! Deine Terminanfrage ist also verloren oder wird einfach nicht mehr oben angezeigt! Und dann? Dann entsteht Frust – auf beiden Seiten!

“Schreib mir ‘ne Mail!“

Denn du bekommst per Messenger keine Termin-Reservierung oder -Bestätigung von mir und wunderst dich später dann, wieso ich nicht antworte. Und dann wird nachgefragt, was denn mit dem Termin ist und man wundert sich weiter, wieso kein Termin eingetragen wurde.

Das möchte ich vermeiden!

E-Mails über das Kontaktformular (und ich habe hier auf meiner Webseite ja einige verschiedene Formulare generiert), haben in meinem Mail-Client eine Filter-Regel! Sie rutschen in die entsprechenden Ordner, die ich dann einmal oder mehrmals täglich an meinem Laptop durcharbeite und beantworte. So geht KEINE Anfrage verloren oder unter und alle sind glücklich!

Wieso ich das hier schreibe?

Weil ich es schade finde, dass man sich genau wegen solcher Missverständnisse und Diskussionen ärgert und sich dann ggf. abwendet, obwohl man ja gerne einen Termin haben möchte! Ich bin absolut tolerant und offen für Neues, aber Termine vereinbaren über Mails ist nun einfach eine krasse Arbeitserleichterung für mich, bei der ich eine Garantie geben kann, dass keine Anfrage unbeantwortet bleibt!

Ich danke dir für dein Verständnis!

Deine Liliana

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner